ITBinder Gründungsgeschichte

1996 gründete Ing. Johann Binder das Unternehmen ITBinder, erst als Einzelunternehmen Binder und später als ITBinder GmbH, in der Südoststeiermark und ist bis heute einer der wenigen österreichischen Spezialisten im Bereich Fuhrpark- und Flottenmanagement.

 

Schon vor 21 Jahren, damals noch als Vertriebspartner des holländischen Marktführers auf dem Gebiet der sogenannten „modularen Bordcomputersysteme mit integriertem Datenspeicher“, war es uns wichtig, die Anforderungen jedes einzelnen Kunden an einen Bordcomputer herauszufinden und die optimalen Lösungen dafür zu entwickeln.
Dank der rasanten technischen Entwicklung wurde der ursprüngliche Bordcomputer von einer unkomplizierten und automatisierten Technik abgelöst. Von da an waren wir in der Lage, über die aktuellen Fahrzeugpositionen, die zurückgelegten Strecken, die Fahrt- und Stoppzeiten der Fahrzeuge und über verschiedene Ereignisse wie etwa offene Türen zu informieren.
Trotz guter und zuverlässiger Produkte aus Holland war das Potential dieser Lösungen noch lange nicht ausgeschöpft und es wurde Johann Binder immer deutlicher: Wenn er seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen bieten will, muss er die Entwicklung der Software selbst in die Hand nehmen.

 

Mit dem Einstieg des Sohnes Michael als Softwareentwickler ins Familienunternehmen, waren die Weichen gestellt und seit 2012 haben wir unsere eigene Software: MTrack®.
Seit mehr als fünf Jahren sind wir nun Komplettanbieter hauseigener Softwarelösungen und der passenden Hardware für Firmenflotten verschiedenster Branchen und unterschiedlichster Größenordnungen. Vor drei Jahren hat Sebastian Binder, der zweite Sohn der Familie Binder, den Vertrieb übernommen und sorgt dafür, dass von Kleinunternehmen mit einem Fahrzeug, über Bauunternehmen mit 40 Fahrzeugen bis hin zu großen Speditionen mit 200 LKWs jeder mit unseren Systemen ausgestattet wird.

 

Heute versorgen wir über 8000 Firmenfahrzeuge mit unseren Systemen. Zusammen werden mit diesen Fahrzeugen über 30 Millionen Kilometer pro Monat zurückgelegt und durchschnittlich 2,4 Millionen Arbeitsstunden monatlich verrichtet.

messen = wissen = verbessern

Ihre Mitarbeiter verlassen den Firmenstandort und kommen am selben Tag oder viele Tage später wieder zurück. Was ist in der Zwischenzeit geschehen?
Es kann viele Unklarheiten, Vermutungen und auch Diskussionen mit Kunden geben. Wir MESSEN und speichern exakt alle relevanten Fahrzeugbewegungen und stellen diese über unsere Software MTrack® zur Verfügung.

 

Durch die lückenlose Registrierung aller Fahrzeugbewegungen können Sie den Tagesablauf sehr einfach rekonstruieren. Sie WISSEN, wann sich Ihre Mitarbeiter wo befanden, was getan wurde und können auch Ihren Kunden genaue Auskunft geben.

 

So haben Sie die Möglichkeit, Arbeitszeiten und Fahrtkosten Ihren Kunden gegenüber zu belegen. Die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter sind schnell und genau nachzuvollziehen und Sie VERBESSERN dadurch nachweisbar Ihr Betriebsergebnis.