Ihre Fragen zu Fahrtenbuch, GPS Tracker, Software, Tracking, Tracing…

Wie funktioniert ein elektronisches Fahrtenbuch und was macht GPS Tracking?

Das im Fahrzeug verbaute GPS Modul erfasst den Fahrverlauf und die Fahrzeuginformationen. Per Mobilfunknetz werden alle Daten an einen in Österreich befindlichen Server geschickt. Die Daten werden ausgewertet und online zur Verfügung gestellt, wo sie jederzeit abrufbar sind und nachbearbeitet werden können. Mit Hilfe des GPS (Global Positioning System) sind sowohl Positionsbestimmung als auch Statusmeldungen und Fahrdaten in Echtzeit vorhanden.

Ist das MTrack Fahrtenbuch finanzamtskonform?

Durch die Funktion des privat/geschäftlich Schalters entfällt das Schreiben des Fahrtenbuchs und die Daten können in Form von automatischen Berichten direkt dem Finanzamt übergeben werden. MTrack® erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen an ein Fahrtenbuch und ist zu 100 Prozent finanzamtskonform.

Wie setzt sich durch die Nutzung von MTrack eine Kosteneinsparung zusammen?

  • Anhand detaillierter Übersichten sind die tatsächlichen Arbeitszeiten der Mitarbeiter dargestellt und Überstunden werden reduziert.
  • Mittels GPS-Tracking ist klar ersichtlich, wie viele Kilometer ein Fahrzeug für den entsprechenden Auftrag gefahren ist und wie lange es sich tatsächlich am Standort befunden hat. Somit kann genau kalkuliert werden und tatsächliche Stehzeiten bei Kunden sind ganz klar ersichtlich.
  • Effizienzsteigerung der Planung: Aktuelle Positionen und Status der Fahrzeuge sind jederzeit abrufbar. Das ermöglicht eine kostensparende Echtzeitplanung. Zeitaufwändiges Telefonieren wird minimiert und die Disposition hat immer den aktuellen Überblick über den Fuhrpark.
  • Arbeitszeiten und Diäten werden automatisch berechnet und können so ohne Verwaltungsaufwand der Lohnverrechnung weitergegeben werden.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit wird optimiert und in bestehende Touren kann eingegriffen werden. Sie sehen sofort, wer sich dem neuen Auftrag am Nächsten befindet.
  • Tracking und Tracing ermöglicht die elektronische Regionszuweisung: Bestimmte Gebiete können festgelegt werden. Sobald ein Fahrzeug in die entsprechende Region einfährt, wird dies automatisch in der Planungsabteilung ersichtlich und es kann auf Kundenwünsche zeit- und kostensparend reagiert werden.
  • Der Überblick über Kraftstoffverbrauch, Kilometerstand, LKW-Leistung und Arbeitszeitrichtlinien hilft Ihnen, Fuhrparkkosten gesenkt zu halten.
  • Massenspeicher- und Fahrerkartendaten werden regelmäßig und automatisch heruntergeladen, ohne dass die Fahrzeuge vor Ort sein müssen.
  • Das elektronische Lenkprotokoll kostet Ihre Außendienstmitarbeiter nur einen Knopfdruck und Ihre Verwaltungsmitarbeiter nur einen Klick. Das elektronische Lenkprotokoll erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und setzt fehleranfälligen, zeitaufwändigen und handschriftlichen Dokumentationen ein Ende.
  • Mit der App MTrack® Butler können Außendienstmitarbeiter die von Ihnen erstellten Formulare noch beim Kunden ausfüllen, vom Kunden unterzeichnen lassen und mit diversen Anhängen (z.B. Fotos) direkt ins Büro schicken.
  • Mit der API Schnittstelle sind all ihre Daten über eine Schnittstelle abrufbar.
  • Mit der Funktion der IoT Sensoren können Ihre im Unternehmen existierenden Geräte in einem einzigen System zusammengefasst werden. Arbeitsabläufe werden so optimiert, Daten jeglicher Art werden ermittelt und ausgewertet, Prozesse werden protokolliert und Alarme können ausgelöst werden.

Wie profitieren Ihre Mitarbeiter von MTrack?

  • Das lästige, zeitaufwändige und fehleranfällige Schreiben des Fahrtenbuchs ist hinfällig.
  • Die Privatfahrten sind nicht im Detail ersichtlich, lediglich die Summe der privat gefahrenen Kilometer wird aufgezeichnet.
  • Bei Nutzung von Crashsensoren, kann MTrack® bei Unfällen sofort eine Nachricht verschicken. Bei Nichterreichbarkeit des Fahrers kann dann unmittelbar die Rettung verständigt werden und dank GPS-Tracking direkt an den Unfallort geschickt werden.
  • Durch die Funktion der Fahrererkennung kann es firmenintern zu keinen Unklarheiten bei Radarstrafen kommen.
  • Mitarbeiter im Büro können Wartungen schon im Voraus planen und organisieren. Eventuelle Schäden durch Nichteinhaltung der Service-Intervalle können somit nicht mehr irrtümlich einem Mitarbeiter zugeordnet werden.
  • Kundentermine und deren Dauer können von den Mitarbeitern belegt werden und es kann im Nachhinein zu keinen Unklarheiten bezüglich Aufenthaltsdauer kommen.
  • Mitarbeiter im Büro können Routen planen und diese ganz einfach an die entsprechenden Fahrzeuge senden. Sowohl Verwaltungs- als auch Außendienstmitarbeiter profitieren von dieser vereinfachten Planung.
  • Durch Ermittlung des Fahrverhaltens können Sie Ihren wirtschaftlichsten Fahrern Prämien auszahlen.

Warum reduzieren sich die Überstunden der Mitarbeiter mit MTrack?

Anhand detaillierter Übersichten sind die tatsächlichen Arbeitszeiten der Mitarbeiter dargestellt und es können sich keine Überstunden einschleichen.

Wie optimiert MTrack die Produktivität im Unternehmen?

  • Tracking und Tracing: Echtzeitplanung und elektronische Regionszuweisung ermöglichen ein zeit- und kostensparendes Reagieren auf Kundenwünsche und Routenänderungen.
  • Massenspeicher- und Fahrerkartendaten werden regelmäßig und automatisch heruntergeladen ohne dass die Fahrzeuge vor Ort sein müssen.
  • Mit der App MTrack® Butler können Außendienstmitarbeiter die von Ihnen erstellten Formulare noch beim Kunden ausfüllen und sofort ins Büro schicken.
  • Mit der Funktion der IoT Sensoren können Ihre im Unternehmen existierenden Geräte in einem einzigen System zusammengefasst werden. Arbeitsabläufe werden so optimiert, Daten jeglicher Art werden ermittelt und ausgewertet, Prozesse werden protokolliert und Alarme können ausgelöst werden.

Sind die Aufzeichnungen von MTrack für Kühltransporte ausreichend?

Für Kühltransporte ist es oft notwendig zu ermitteln und aufzuzeichnen, wann bestimmte Temperaturgrenzen über- oder unterschritten werden.
Die Messung der Temperatur kann in allen mobilen und stationären Fahrzeugen/Maschinen eingesetzt werden. Temperatursensoren können sowohl Innen- als auch Außentemperaturen messen, in Echtzeit auswerten und diese Daten an die Software MTrack® senden. Sobald die voreingestellte Mindest- und/oder Höchsttemperatur unter- bzw. überschritten wird, erhalten Sie in der Software die entsprechende Statusmeldung und optional auch einen Alarm auf ein oder mehrere Handys.

Werden mit MTrack die Grenzen der Privatsphäre gewahrt?

Mit dem privat/geschäftlich Schalter wird zwischen privater und dienstlicher Nutzung des Fahrzeugs unterschieden. Die Privatfahrten sind nicht im Detail ersichtlich und die Privatsphäre der MitarbeiterInnen wird geschützt. Im Fahrtenbericht sind alle finanzamtsrelevanten Informationen zu sehen. Bei Privatfahrten werden ausschließlich der Kilometerstand und die gefahrenen Kilometer aufgezeichnet, die privaten Routen sind im Tracking nicht beinhaltet.
Wird online die Ansicht der aktuellen Fahrzeugpositionen aufgerufen, werden die Fahrzeuge, die sich im Privatmodus befinden, mit Standort der letzten betrieblichen Position auf der Landkarte angezeigt und erhalten in der Auflistung den Status „privat“.
Das Umschalten von privat/geschäftlich wird durch einen LED beleuchteten Druckschalter durchgeführt. Der privat/geschäftlich Schalter ist die einfachste Möglichkeit, ein hohes Maß an Datenschutz und Privatsphäre zu gewährleisten. Die Fahrzeugdaten werden ausschließlich für die Dienstfahrten ermittelt und nur die Daten dieser Arbeitszeit werden angeführt. Von den Privatfahrten ist nur die Gesamtzahl der privat gefahrenen Kilometer ersichtlich, wie sie auch im manuell geführten Fahrtenbuch verpflichtend ist.

Bietet MTrack einen Diebstahlschutz?

Die elektronische Wegfahrsperre verhindert das Starten eines Fahrzeugs ohne entsprechende Identifikation, sodass Unbefugten die Fahrzeugnutzung nicht gestattet ist.
Die Sperre wird nach Abschalten der Zündung automatisch aktiviert, indem sie bestimmte Vorgänge unterbricht, die für die Inbetriebnahme des Fahrzeugs notwendig sind.
Um die elektronische Wegfahrsperre beim Einschalten der Zündung wieder außer Betrieb zu setzen, muss sich ein Fahrer (mittels RFID-Chip oder iButton) als solcher identifizieren können.

Was ist ein Geofence?

Der Geofence beschreibt eine geschlossene Fläche. Sobald ein Fahrzeug in diese Fläche einfährt, kann eine Benachrichtigung ausgelöst werden. In der Tracking-Software MTrack® können Sie sowohl die Geofences als auch die Benachrichtigung selbst definieren.

Was bringen die POIs?

POI steht für Point Of Interest. Damit können Sie bestimmte Orte definieren und einzelne POIs zu Gruppen zusammenfassen wie zum Beispiel Kunden, Baustellen, Lieferanten, Heimatort uvm. Den POIs können Sie optional Zeiten (Vorgabe-, Vorlauf-, Nachlaufzeit) zuweisen, die dann bei der Berechnung der Arbeitszeiten automatisch berücksichtigt werden.

Werden GPS-Daten auch übertragen, wenn sich das Fahrzeug im Ausland befindet?

Ja, es werden auch aus dem Ausland die Tracking-Daten übertragen.

Wer baut die Tracking-Hardware ein?

Die Tracking-Hardware kann von Ihren Mitarbeitern, einer Werkstätte Ihrer Wahl, unseren Einbau-Partnern in ganz Österreich oder direkt von unseren Technikern vor Ort für Sie verbaut werden.

Wer installiert die Tracking-Software?

Da die Software online basiert ist, ist keine Installation nötig. Sie erhalten von uns Ihre persönlichen Login-Daten und können sofort starten!

Was tun mit MTrack bei einem Fahrzeugwechsel?

Wenn Sie ein Fahrzeug austauschen ist dies kein Problem. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, an dem wir Ihnen einen unserer hauseigenen Techniker schicken. Dieser baut die Hardware aus dem bisher genutzten Fahrzeug aus und direkt ins neue ein. Die historischen Daten werden übernommen und das neue Fahrzeug ist wieder auf Ihrem Bildschirm sichtbar.

Wieviel kosten die Tracking-Lösungen?

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden ergeben sich die Kosten für unser Fuhrpark-Management aus den vielen Optionen, die unsere Lösungen MTrack® BasicMTrack® Business und MTrack® Professional bieten. Sobald wir wissen, welche Funktionen und Optionen für die Optimierung Ihres Fuhrparks relevant sind, erstellen wir gerne ein Angebot für Sie.

Die Kosten teilen sich in einmalige Kosten der Tracking-Hardware (zwischen 149€ und 1300€) und monatliche Kosten zwischen 11,90€ und 34,90€. Grundsätzlich kann man die einmaligen Kosten auch auf die monatlichen verteilen. Für ein konkretes Angebot freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Warum muss man das Gerät ins Fahrzeug einbauen anstatt eine steckbare Lösung zu verwenden?

Steckbare Lösungen schauen aufgrund der einfachen Installation im Fahrzeug im ersten Moment attraktiv aus, jedoch können sie im Alltag genau so einfach wieder abgesteckt werden. Daher liefern diese oft nicht die gewünschte Aufzeichnung zu 100 Prozent. Grundsätzlich unterstützt MTrack® steckbare mobile Lösungen, die oft für Kurzmieten bei Fahrzeugen verwendet werden. Bei Integration einer professionellen Lösung wird in den meisten Fällen eine fix verbaute Tracking-Hardware verwendet. Dies spiegelt sich wieder in der Zufriedenheit der MTrack® User.

Welche Unternehmen zählen zu den ITBinder-Kunden?

Von unserem Fuhrpark-Management profitieren seit 20 Jahren sowohl Einmannunternehmen, als auch große Speditionsunternehmen. Da wir unsere Lösungen individuell anpassen können, decken wir von Klein-, über Mittel- bis hin zu Großbetrieben jede Fuhrparkgröße ab.