Sie stehen wieder einmal im Stau und fragen sich, wieso jedes Mal auf dieser Strecke der Verkehr nur stockend vorangeht. Es gibt weder eine Baustelle noch sonst ein Hindernis. Wie viel Zeit Ihres Lebens haben Sie bereits im Fahrzeug zwischen Kolonen stehend verbracht? 

#Definition und Arten von Verkehrsstaus
Bei einem Stau handelt es sich um eine schwere Behinderung auf Transportwegen. „Wiederkehrende Staus“ treten täglich auf, wenn nicht ausreichend Platz für die Anzahl der Fahrzeuge zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhanden ist. Jedoch gibt es auch „nicht wiederkehrende Staus“, die durch temporäre Unterbrechungen, wie zum Beispiel schlechtes Wetter oder einen Unfall, ausgelöst werden.

#Einflüsse auf Verkehrsstaus
Die Umwelt, v.a. das Wetter, hat einen wesentlichen Einfluss auf die Straßenverhältnisse sowie die Anzahl der Verkehrsunfälle und somit auf die Stausituation. Ein weiterer Faktor, der die Stausituation überraschend beeinflussen kann, ist ein mechanischer Ausfall wie z.B. eines Ampelsystems oder ein technisches Gebrechen eines Fahrzeugs. Einen starken Einfluss hat selbstverständlich auch der Mensch. Durch sein momentanes Befinden (schläfrig, betrunken, abgelenkt, emotional etc.) können gefährliche Szenarien entstehen, die zu Unfällen führen können.

#Verkehrsstaus aus dem Nichts
Kennen Sie diese Situation: Sie passieren eine stockende Stelle und merken, dass diese Verkehrsverzögerung nicht durch einen Unfall o.ä. ausgelöst wurde und es ist nicht nachvollziehbar wie diese Verlangsamung entstehen konnte? Solche „Staus aus dem Nichts“ entstehen vor allem durch das Abbremsen in letzter Sekunde bzw. ausgelöst durch Ablenkung. Automatisch bremsen die nachfolgenden Fahrzeuge ab und der Verkehr beginnt zu stocken.

#Fazit
Da der Faktor Mensch den größten Einfluss auf die Stausituation hat, ist es empfehlenswert, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig Fahrertrainings absolvieren. Zusätzlich können Telematik-Systeme, wie MTrack helfen. Mit Hilfe einer CAN Bus Anbindung kann das Fahrverhalten ermittelt werden. Die Daten sind fahrerbezogen und beinhalten folgende Parameter: Gleiten, stark Bremsen, Leerlauf, Tempomat, grüner Drehzahlbereich, Motorbelastung, Überdrehzahl. Weiters ist es möglich die Treibstoff- und CO2-Ausstöße über diese Anbindung zu ermitteln. Nach Rücksprache mit dem jeweiligen Fahrer kann die Fahrsicherheit erhöht und somit die Stausituation verbessert werden. Zusätzlich wird damit ein wesentlicher Beitrag zur Umwelt geleistet. Mit Hilfe der Positionsbestimmung in Echtzeit kann frühzeitig auf Stau-Bildungen reagiert und Routen umgeplant werden. Dies spart schlussendlich nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Schützen Sie Ihre Fahrzeuge vor dem Diebstahl