Sie planen die Einführung einer Telematik-Lösung? Sie befürchten Gegenargumente?
Viele Unternehmen fürchten bereits bei der Planung der Einführung eines Telematik-Systems die Rückmeldungen ihrer Mitarbeiter. Vor allem Bedenken wie, Angst vor Kontrolle sowie vor Veränderung und Fragen zum Datenschutz, werden oftmals bereits vor der Implementierung von Mitarbeitern geäußert. Es ist daher wichtig Vertrauen zu gewinnen und die Vorteile zu vermitteln. Mit MTrack unterstützen wir Sie nicht nur bei der internen Argumentation, sondern vor allem bei der durchgehenden Zufriedenheit der Mitarbeiter auf unterschiedlichen Ebenen. Ziel ist es das Vertrauen zu gewinnen und den Nutzen eines Telematik-Systems zu vermitteln.

#Kontrolle: Mitarbeiter fühlen sich oftmals beobachtet und denken, dass man ihnen misstraut.
Um die Angst vor Kontrolle zu reduzieren, empfehlen wir die Mitarbeiter in die Planung einzubinden. Kommunizieren Sie die Gründe Ihrer Entscheidung bereits vor der Einführung eines Telematik-Systems. Erläutern Sie ehrlich den wahren Nutzen um internen Widerstand zu reduzieren. Kommunizieren Sie die Vorteile sowohl für den Innen- als auch Außendienst.

Für den Innendienst dient ein Telematik-System vor allem zur Minimierung des administrativen Aufwands, zusätzlich werden damit gesetzliche Vorgaben vollautomatisch eingehalten, ohne die Mitarbeiter zusätzlich schulen zu müssen. Für den Außendienst bedeutet die Implementierung eines Telematik-Systems eine Steigerung der Fahrersicherheit, die Reduktion der Administration (z.B. elektronisches Fahrtenbuch, Lenkprotokoll, automatischer Tachodownload) sowie die Unterstützung zur Fokussierung auf die wesentlichen Aufgaben. Vor allem die Privatsphäre ist für Mitarbeiter ein wichtiger Punkt, der besonders offen besprochen werden sollte. MTrack wahrt die Privatsphäre vom Außendienst durch den privat/geschäftlich Schalter. Mit diesem wird jede Fahrt vom Mitarbeiter als geschäftlich oder privat definiert. Handelt es sich um eine Privatfahrt, wird diese nicht aufgezeichnet und somit die Privatsphäre der jeweiligen Person gewahrt.

#Datenschutz: Was passiert mit den Fahrzeug- und Personendaten? Wer kann diese Daten abrufen? Auf welchen Server wird zugegriffen?
Werden GPS-Geräte im Unternehmen genutzt, taucht selbstverständlich die Frage nach dem Datenschutz auf. Die Fahrzeugdaten werden lediglich für die Dienstfahrten aufgezeichnet und nur die Daten der Arbeitszeit werden ermittelt. Sensible Daten der Mitarbeiter werden nicht gespeichert.

Wird MTrack als Telematik-System eingesetzt, befinden sich die ermittelten Daten auf dem Server in Österreich. MTrack wird im Haus der ITBinder GmbH entwickelt und verwaltet, somit wird gewährleistet, dass keine Daten an Drittpersonen weitergegeben werden. Alle Kundendaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Unser Sicherheits-Tipp: Auch Sie können einen Beitrag zur Sicherheit Ihrer Daten leisten: Ändern Sie nach dem erstmaligen Erhalt der Zugangsdaten für Ihren MTrack -Account das Passwort

#Angst vor Veränderung
Telematik-Systeme unterstützen Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bei der Reduktion des administrativen Aufwands, indem die lästige Zettelwirtschaft reduziert wird und notwendige Daten auf Knopfdruck erhältlich sind. Alle gesammelten Daten werden gefiltert, gesammelt und können nach Wunsch analysiert werden. Für den Innendienst bedeutet das eine wesentliche Reduktion zeitaufwendiger Systemverwaltung und Datenanalyse.Die Nutzung von MTrack ist noch am Tag des Einbaus möglich. Die hausinternen Techniker installieren die notwendige Hardware und von der ersten Minute an, kann die Software genutzt werden. Dies birgt Vorteile für das Unternehmen als auch für den Innen- und Außendienst.

Zusammenfassend bietet ein Telematik-System, wie MTrack, die wesentlichen Vorteile der Zeit- und Kostenersparnis. Ihre Mitarbeiter können sich auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren und werden nicht durch aufwendige, lästige Zettelwirtschaft und Administration in ihrem Arbeitsprozess gehemmt.

Schützen Sie Ihre Fahrzeuge vor dem Diebstahl