Poolfahrzeug oder Dienstwagen?

Fahrzeuge bis 3,5 t
August 18, 2022

Viele Unternehmen stehen vor der Frage: Poolfahrzeug oder Dienstwagen?

Hinsichtlich der Veränderungen in den letzten Jahren, wie der Wandel der Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitsmodelle sowie massive Auslieferungsverzögerungen bei Neuwägen, stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung ihren Fuhrpark effizient auszulasten. Wie bereits in unserem Blog „Wie groß sollte der Fuhrpark sein?“  beschrieben, ist es wichtig diesen auf Effizienz und Rentabilität zu prüfen.

Das Poolfahrzeug hat durch diese Einflüsse und durch die bessere Auslastungsmöglichkeit an Attraktivität gewonnen. Daher möchten wir in diesem Blog die Unterschiede zwischen Dienstwagen und Poolfahrzeug aufzeigen.

#Unterschied Dienstwagen und Poolfahrzeug
Im Vergleich zum Poolfahrzeug ist ein Dienstwagen einem bestimmten Mitarbeiter dauerhaft zugewiesen und wird daher ausschließlich von dieser Person genutzt, wie z.B. für den Außendienst. Ein Poolfahrzeug steht mehreren Mitarbeitern eines Unternehmens zur Verfügung und wird je nach Bedarf verwendet.

 

  Dienstwagen Poolfahrzeug
Fahrer Einem bestimmten Fahrer zugeteilt Mehrere Fahrer möglich
Fahrten Jederzeit von zugewiesenem Fahrer nutzbar Buchung erforderlich
Fahrtenbuch Führung von Fahrtenbuch notwendig Führung von Fahrtenbuch notwendig
Auslastung Abhängig von Aktivität des Fahrers Optimale Auslastung Dank Nutzung von mehreren Personen
Fahrertyp fix zugewiesene Fahrer z.B. Außendienst  „Gelegenheitsfahrer“

 

Schlussendlich haben beide Modelle, abhängig von der Fuhrpark-Gestaltung Vorteile für ein Unternehmen. Jedoch unabhängig davon, ob Sie sich für Dienstwägen oder Poolfahrzeuge entscheiden oder ob Sie beide Typen in Ihrem Unternehmen einsetzen, mit MTrack by ITBinder wird nicht nur die Verwaltung digitalisiert und automatisiert, sondern mit unseren Kernkompetenzen helfen wir Ihnen dabei Zeit und Geld einzusparen.

Zu unseren Kernkompetenzen zählen vor allem:

Die Vorteile von MTrack liegen je nach Kerngebiet auf der Hand, die Erleichterung des administrativen Aufwands der Fahrer sowie auch für den Innendienst ist enorm. Die lästigen handschriftlichen Berichte für den Außendienst, wie Fahrtenbuch, Diäten- oder Arbeitszeitenaufzeichnungen entfallen komplett. Die lückenlose Dokumentation der gesetzlichen Gegebenheiten ist garantiert. Das Weiterleiten der Daten an Lohnverrechnungsprogramme findet durch einen einfachen Monatssummen-Export statt. Die Fahrzeuge werden in Echtzeit geortet und somit ist eine tägliche Weiterverarbeitung der Daten möglich. Mit MTrack erleichtern Sie die Optimierung Ihres Fuhrparks und profitieren von wesentlichen finanziellen Vorteilen, denn Sie können Ihre Fahrzeuge auf Effizienz und Rentabilität prüfen sowie die Zuordnungen der Kosten klarer aufzeigen.

Das könnte Sie auch noch interessieren…

Taxi-Fahren leicht gemacht.

Taxi-Fahren leicht gemacht.

Die Herausforderungen und Komplexität von Aufgaben der Leitung eines Taxiunternehmens ist vielseitig. Dabei sind vor allem die Effizienz der Fahrer und die Kundenzufriedenheit stets im Fokus. Wie GPS-Tracking die Arbeit der Taxiunternehmen erleichtert erklärt Herbert S (56).

read more

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Kostenlos und Unverbindlich. Abmeldung jederzeit möglich.

Folgen Sie uns

Erhalten Sie alle Neuigkeiten auf unseren Social Media Kanälen.